Jugendhof Hirschkuppe An der Hirschkuppe 1 31737 Rinteln
Telefon: 05751 - 6020 Mail: hirschkuppe@freenet.de
Hausschule Im Jugendhof „Hirschkuppe“ werden oftmals schulpflichtige Kinder und Jugendliche aufgenommen, deren bisherige Lebensumstände dazu geführt haben, dass sie zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht in einer Regelschule beschulbar sind. Wir bemühen uns, durch geeignete Maßnahmen unter Einbeziehung von Erziehern, Psychologe und der Lehrerin, diese Kinder und Jugendlichen auf den Besuch einer Regelschule vorzubereiten. Alle aufgenommenen Kinder und Jugendlichen besuchen zunächst die Hausschule. Die Dauer der Hausbeschulung kann in Abhängigkeit stofflicher Lücken, schulischer Defizite und Verhaltensauffälligkeiten maximal drei Monate, in Ausnahmefällen bis zu sechs Monaten betragen. Bei Bedarf wird hierfür in dieser Zeit durch den Psychologen der Einrichtung eine Leistungsdiagnostik erstellt. Die Gestaltung des Überganges bzgl. der Unterrichtsdauer in den zuständigen Regelschulen kann in Absprache individuell erfolgen. Damit auch in dieser Zeit die Schulpflicht gewährleistet ist, wird das Kind/ der Jugendliche unmittelbar nach der Aufnahme bei der entsprechend zuständigen Regelschule angemeldet. In der Hausschule erfolgt die individuelle Beschulung durch eine ausgebildete Lehrerin. Inhaltlich orientieren wir uns eng an den Lerninhalten der einzelnen Schulformen. Nach der „Einschulung“ werden unsere Kinder und Jugendlichen durch einen Kontakterzieher begleitet.